Übereinkommen über die Rechte des Kindes

Staatsangehörigkeit

Recht auf eine Staatsangehörigkeit

Artikel 7 Absatz 1 der UN-Kinder­recht­skon­ven­tion gibt dem Kind das Recht, eine Staat­sange­hörigkeit zu erwer­ben. Bezo­gen auf die Bun­desre­pub­lik Deutsch­land kann dies nur als ein Recht auf Erwerb der deutschen Staat­sange­hörigkeit aus­gelegt wer­den, weil die Ver­tragsstaat­en des vor­liegen­den Übereinkom­mens nach… Weiterlesen

Diskriminierung wegen der Staatsangehörigkeit

Die Nicht­diskri­m­inierungsklausel des Artikels 2 Absatz 1 der UN-Kinder­recht­skon­ven­tion ver­bi­etet eine Diskri­m­inierung u.a. wegen der Rasse, der Haut­farbe, der Sprache sowie der nationalen oder eth­nis­chen Herkun­ft.

Eine unter­schiedliche Behand­lung zwis­chen Kindern deutsch­er und fremder Staat­sange­hörigkeit, die bei aus­län­der­rechtlichen Maß­nah­men (z.… Weiterlesen