Unehe­li­che Kin­der

Boy

Ob und inwie­weit die Nicht­dis­kri­mi­nie­rungs­klau­sel in Arti­kel 2 Abs. 1 der UN-Kin­­der­­rechts­­kon­­ven­­ti­on ohne Unter­schied für ehe­li­che und nicht­ehe­li­che Kin­der gilt, ist bei Aus­ar­bei­tung des Kon­ven­ti­ons­tex­tes mehr­fach erör­tert wor­den: Der ursprüng­li­che pol­ni­sche Ent­wurf hat­te eine Nicht­dis­kri­mi­nie­rungs­klau­sel vor­ge­se­hen, die bei dem Merk­mal “Geburt” aus­drück­lich einen Zusatz “ehe­lich oder nicht­ehe­lich” (“birth in law­ful wed­lock or

Weiterlesen

Ver­fah­rens­ga­ran­tien bei der Per­so­nen­sor­ge für das Kind – Anspruch auf recht­li­ches Gehör

Landgericht Bremen

Arti­kel 9 Absatz 2 der UN-Kin­­der­­rechts­­kon­­ven­­ti­on ver­pflich­tet die Ver­trags­staa­ten, in den Ver­fah­ren nach Arti­kel 9 Absatz 1 “allen Betei­lig­ten Gele­gen­heit zu geben, am Ver­fah­ren teil­zu­neh­men und ihre Mei­nung zu äußern”. Das hier in der UN-Kin­­der­­rechts­­kon­­ven­­ti­on kon­kre­ti­sier­te Recht auf Gehör ist bereits in Arti­kel 6 Abs. 1 EMRK, fer­ner inner­staat­lich als grund­rechts­glei­ches Recht durch Arti­kel 103

Weiterlesen

Sie sind derzeit offline!