Adop­ti­on

people 3120717 1920 900x480 - Adoption

Die UN-Kin­­der­­rechts­­kon­­ven­­ti­on stellt in ihrem Arti­kel 21 Min­dest­an­for­de­run­gen an die bei der Adop­ti­on von Kin­dern zu beob­ach­ten­de Pra­xis. Dabei ver­langt die UN-Kin­­der­­rechts­­kon­­ven­­ti­on nicht, dass die Adop­ti­on tat­säch­lich zuge­las­sen wird. Wenn aber ein Ver­trags­staat der UN-Kin­­der­­rechts­­kon­­ven­­ti­on – wie etwa Deutsch­land – das Sys­tem der Adop­ti­on aner­kennt oder zulässt, gel­ten hier­für die

Weiterlesen

Berück­sich­ti­gung der Mei­nung des Kin­des

Mädchen

Arti­kel 12 Absatz 1 der UN-Kin­­der­­rechts­­kon­­ven­­ti­on ver­pflich­tet die Ver­trags­staa­ten, dem Kind das Recht auf freie Mei­nungs­äu­ße­rung zuzu­si­chern. Die­ses Recht soll in zwei­er­lei Hin­sicht beschränkt sein: Es soll nur sol­chen Kin­dern zuge­si­chert sein, die fähig sind, sich eine eige­ne Mei­nung zu bil­den. Außer­dem soll die­ses Recht nur gel­ten „in allen das Kind

Weiterlesen

Erzie­hung durch bei­de Eltern­tei­le

Eltern

Mit dem in Arti­kel 18 Absatz 1 der UN-Kin­­der­­rechts­­kon­­ven­­ti­on bekräf­tig­ten Grund­satz der Ver­ant­wort­lich­keit bei­der Eltern­tei­le für die Erzie­hung und Ent­wick­lung des Kin­des über­nimmt das Über­ein­kom­men einen Stan­dard, der bereits in ande­ren Ver­trags­wer­ken zum Schutz der Men­schen­rech­te ver­an­kert ist. Inso­weit ist z. B. auf Arti­kel 23 Abs. 4 des Inter­na­tio­na­len Pak­tes über bür­ger­li­che

Weiterlesen

Erzie­hungs­ver­ant­wor­tung der Eltern

Mädchen mit Vater

Arti­kel 5 der UN-Kin­­der­­rechts­­kon­­ven­­ti­on stellt klar, dass das Über­ein­kom­men kei­ne Her­aus­lö­sung des Kin­des oder des Jugend­li­chen aus der Erzie­hungs­ver­ant­wor­tung sei­ner Eltern oder sons­ti­ger Per­so­nen­sor­ge­be­rech­tig­ter anstrebt. Im Prä­am­bel­ab­satz 5 der UN-Kin­­der­­rechts­­kon­­ven­­ti­on wird im Gegen­teil die Fami­lie als ele­men­ta­re gesell­schaft­li­che Grup­pe gewür­digt, die das natür­li­che Umfeld für das Wach­sen und Gedei­hen ins­be­son­de­re der Kin­der

Weiterlesen

Gesund­heits­sor­ge

Medical

Arti­kel 24 der UN-Kin­­der­­rechts­­kon­­ven­­ti­on gewähr­leis­tet das Recht des Kin­des auf das erreich­ba­re Höchst­maß an Gesund­heit. Das in Arti­kel 24 Absatz 1 der UN-Kin­­der­­rechts­­kon­­ven­­ti­on genann­te Recht des Kin­des “auf das erreich­ba­re Höchst­maß an Gesund­heit” wird für jeden Men­schen bereits in Arti­kel 12 des Inter­na­tio­na­len Pak­tes über wirt­schaft­li­che, sozia­le und kul­tu­rel­le Rech­te (UN-Sozi­al­­pakt)

Weiterlesen

Inter­na­tio­na­le Adop­ti­on

people 3120717 1920 900x480 - Internationale Adoption

Die UN-Kin­­der­­rechts­­kon­­ven­­ti­on stellt in ihrem Arti­kel 21 Min­dest­an­for­de­run­gen an die bei der Adop­ti­on von Kin­dern zu beob­ach­ten­de Pra­xis. Dabei ver­langt die UN-Kin­­der­­rechts­­kon­­ven­­ti­on nicht, dass die Adop­ti­on tat­säch­lich zuge­las­sen wird. Wenn aber ein Ver­trags­staat der UN-Kin­­der­­rechts­­kon­­ven­­ti­on – wie etwa Deutsch­land – das Sys­tem der Adop­ti­on aner­kennt oder zulässt, gel­ten hier­für die

Weiterlesen

Kin­des­un­ter­halt

Geldautomat

Arti­kel 27 der UN-Kin­­der­­rechts­­kon­­ven­­ti­on erkennt das Recht jedes Kin­des auf einen sei­ner kör­per­li­chen, geis­ti­gen, see­li­schen, sitt­li­chen und sozia­len Ent­wick­lung ange­mes­se­nen Lebens­stan­dard an. Da ein Kind in der Regel in sei­ner Fami­lie auf­wach­sen soll (Prä­am­bel­ab­satz 5, 6 der UN-Kin­­der­­rechts­­kon­­ven­­ti­on), ist es nach Arti­kel 27 Absatz 2 der UN-Kin­­der­­rechts­­kon­­ven­­ti­on in ers­ter Linie Auf­ga­be der

Weiterlesen

Per­sön­li­che Bezie­hun­gen zu bei­den Eltern­tei­len

Eltern

Nach Arti­kel 9 Absatz 3 der UN-Kin­­der­­rechts­­kon­­ven­­ti­on müs­sen die Ver­trags­staa­ten das Recht des Kin­des ach­ten, regel­mä­ßi­ge per­sön­li­che Bezie­hun­gen und unmit­tel­ba­re Kon­tak­te zu bei­den Eltern­tei­len zu unter­hal­ten. Inner­staat­lich wird die­ser Anfor­de­rung durch § 1684 BGB umge­setzt. Hier­nach hat das Kind das Recht auf Umgang mit jedem Eltern­teil; jeder Eltern­teil ist zum Umgang mit

Weiterlesen

Tren­nung von den Eltern

Paulsen.eltern - Trennung von den Eltern

Die UN-Kin­­der­­rechts­­kon­­ven­­ti­on geht davon aus, “dass das Kind zur vol­len und har­mo­ni­schen Ent­fal­tung sei­ner Per­sön­lich­keit in einer Fami­lie und umge­ben von Glück, Lie­be und Ver­ständ­nis auf­wach­sen soll­te” (Prä­am­bel­ab­satz 6). So pos­tu­liert sie auch in Arti­kel 7 Abs. 1 ein Recht, “sei­ne Eltern zu ken­nen und von ihnen betreut zu wer­den”. In die­sem

Weiterlesen

Umgang des nichts­or­ge­be­rech­tig­ten Eltern­teils mit dem Kind

Mädchen mit Vater

Arti­kel 9 Absatz 3 der UN-Kin­­der­­rechts­­kon­­ven­­ti­on ver­pflich­tet die Ver­trags­staa­ten nicht, den Umgang des nichts­or­ge­be­rech­tig­ten Eltern­teils mit dem Kind ohne jede Rück­sicht auf die fami­li­en­recht­li­che Lage als grund­sätz­lich im Inter­es­se des Kin­des lie­gend anzu­er­ken­nen mit der Fol­ge, dass eine Unter­bin­dung des Umgangs nur aus­nahms­wei­se in Betracht kommt, wenn posi­tiv dar­ge­tan ist, dass der

Weiterlesen

Sie sind derzeit offline!