Übereinkommen über die Rechte des Kindes

Monatsarchive: Juli 2013

Behördlich untergebrachte Kinder

Artikel 25 der UN-Kinder­recht­skon­ven­tion legt fest, dass ein behördlich unterge­bracht­es Kind Anspruch darauf hat, dass die ihm gewährte Behand­lung sowie alle anderen für seine Unter­bringung belangvollen Umstände regelmäßig über­prüft wer­den.

Der Bes­tim­mung des Artikel 25 der UN-Kinder­recht­skon­ven­tion wird inner­staatlich ins­beson­dere… Weiterlesen

Gesundheitssorge

Artikel 24 der UN-Kinder­recht­skon­ven­tion gewährleis­tet das Recht des Kindes auf das erre­ich­bare Höch­st­maß an Gesund­heit.

Das in Artikel 24 Absatz 1 der UN-Kinder­recht­skon­ven­tion genan­nte Recht des Kindes “auf das erre­ich­bare Höch­st­maß an Gesund­heit” wird für jeden Men­schen bere­its in Artikel… Weiterlesen

Behinderte Kinder

Artikel 23 der UN-Kinder­recht­skon­ven­tion beschreibt das Recht geistig oder kör­per­lich behin­dert­er Kinder, ein erfülltes und men­schen­würdi­ges Leben zu führen, das seine Würde wahrt, seine Selb­ständigkeit fördert und seine aktive Teil­nahme am öffentlichen Leben erle­ichert.

Eine kör­per­liche, geistige oder seel­is­che Behin­derung… Weiterlesen

Flüchtlingskinder

Bun­de­sarchiv, Bild 183-N0827-318 / CC-BY-SA

Flüchtlingskinder sind beson­ders schutzbedürftig. Damit sie ihre Rechte effek­tiv wahrnehmen kön­nen, ver­langt Artikel 22 Absatz 1 der UN-Kinder­recht­skon­ven­tion für sie “angemesse­nen Schutz und human­itäre Hil­fe”. Dies soll die Flüchtlingskinder auch zur Wahrnehmung der Rechte befähi­gen,… Weiterlesen

Internationale Adoption

Die UN-Kinder­recht­skon­ven­tion stellt in ihrem Artikel 21 Min­destanforderun­gen an die bei der Adop­tion von Kindern zu beobach­t­ende Prax­is.

Dabei ver­langt die UN-Kinder­recht­skon­ven­tion nicht, dass die Adop­tion tat­säch­lich zuge­lassen wird. Wenn aber ein Ver­tragsstaat der UN-Kinder­recht­skon­ven­tion — wie etwa Deutsch­land —… Weiterlesen

Adoption

Die UN-Kinder­recht­skon­ven­tion stellt in ihrem Artikel 21 Min­destanforderun­gen an die bei der Adop­tion von Kindern zu beobach­t­ende Prax­is.

Dabei ver­langt die UN-Kinder­recht­skon­ven­tion nicht, dass die Adop­tion tat­säch­lich zuge­lassen wird. Wenn aber ein Ver­tragsstaat der UN-Kinder­recht­skon­ven­tion — wie etwa Deutsch­land —… Weiterlesen

Staatliche Obhut

Die UN-Kinder­recht­skon­ven­tion geht davon aus, daß grund­sät­zlich die Fam­i­lie die natür­liche Umge­bung “für das Wach­sen und Gedei­hen ihrer Mit­glieder, ins­beson­ders der Kinder”, ist; dort soll den Kindern “der erforder­liche Schutz und Bei­s­tand gewährt wer­den”, vgl. Präam­be­lab­satz 5. Ein Kind, das… Weiterlesen

Schutz vor körperlicher und geistiger Gewaltanwendung und Misshandlung

Artikel 19 der UN-Kinder­recht­skon­ven­tion verpflichtet die Ver­tragsstaat­en, Schutz­maß­nah­men zugun­sten von Kindern zu tre­f­fen, die sich in der Obhut von Eltern oder anderen Sorge­berechtigten befind­en.

Artkel 19 Absatz 1 der UN-Kinder­recht­skon­ven­tion ver­langt von ihren Unterze­ich­n­er­staat­en Maß­nah­men gegen “jede Form kör­per­lich­er Gewal­tan­wen­dung”.… Weiterlesen

Kinderbetreuung für berufstätige Eltern

Artikel 8 Absatz 32 der UN-Kinder­recht­skon­ven­tion verpflichtet die Ver­tragsstaat­en, alle geeigneten Maß­nah­men zu tre­f­fen, um sicherzustellen, dass Kinder beruf­stätiger Eltern das Recht haben, die für sie in Betra­cht kom­menden Kinder­be­treu­ungs­di­en­ste und -ein­rich­tun­gen zu nutzen.

Dass beruf­stätige Eltern das Recht haben,… Weiterlesen

Erziehungshilfen und Kinderbetreuung

Zur Gewährleis­tung und Förderung der in der UN-Kinder­recht­skon­ven­tion fest­gelegten Rechte sieht Artikel 18 Absatz 2 der Kinder­recht­skon­ven­tion vor, dass die Ver­tragsstaat­en

  • die Eltern und den Vor­mund in angemessen­er Weise bei der Erfül­lung ihrer Auf­gabe unter­stützen, das Kind zu erziehen, und… Weiterlesen