Übereinkommen über die Rechte des Kindes

Monatsarchive: Juli 2013

Sexueller Missbrauch

Artikel 34 der UN-Kinder­recht­skon­ven­tion verpflichtet die Ver­tragsstaat­en, Maß­nah­men zu ergreifen, um Kinder vor allen For­men sex­ueller Aus­beu­tung und sex­uellen Miss­brauchs zu schützen.

Quelle: Flori­da Coali­tion Against Human Traf­fick­ing

Die Bun­desre­pub­lik Deutsch­land gewährleis­tet den in Artikel 34 der UN-Kinder­recht­skon­ven­tion vorge­se­hen Schutz… Weiterlesen

Betäubungsmittel und Rauschgifte

Artikel 33 der UN-Kinder­recht­skon­ven­tion verpflichtet die Ver­tragsstaat­en zu einem wirk­samen Schutz von Kindern gegen Sucht­ge­fahren.

Der Miss­brauch von Betäubungsmit­teln und Rauschgiften ist kein Prob­lem, das allein Kinder bet­rifft . Ander­er­seits ist anerkan­nt, dass Kinder bei der Bekämp­fung des Betäubungsmit­telmiss­brauchs eines… Weiterlesen

Recht auf Ruhe, Freizeit und Spiel

Peter Brueghel d.Ä.: Die Kinder­spiele, 1560

Das in Artikel 31 Absatz 1 der UN-Kinder­recht­skon­ven­tion anerkan­nte Recht des Kindes auf Ruhe und Freizeit sowie auf Spiel und alters­gemäße Freizeitbeschäf­ti­gung ste­ht in inner­er Beziehung zu dem in Artikel 7 Buch­stabe d des… Weiterlesen

Minderheitenschutz

William Krause — Wendis­ches Mäd­chen (1912)

In ihrem Artikel 30 garantiert die UN-Kinder­recht­skon­ven­tion garantiert Min­der­heit­en­rechte für die Kinder eth­nis­ch­er, religiös­er oder sprach­lich­er Min­der­heit­en.

Diese Garantie entspricht den Min­der­heit­en­recht­en nach Artikel 27 des Inter­na­tionalen Pak­tes über bürg­er­liche und poli­tis­che Rechte (UN-Zivil­pakt)… Weiterlesen

Recht auf Bildung • Recht auf Schule

Rütli-Schule Berlin-Neukölln(Foto: Lien­hard Schulz)

Artikel 28 der UN-Kinder­recht­skon­ven­tion pos­tuliert das Recht des Kindes auf Bil­dung.

Das Recht auf Bil­dung ist als all­ge­meines kul­turelles Men­schen­recht auch bere­its in Artikel 13 des Inter­na­tionalen Pak­tes über wirtschaftliche, soziale und kul­turelle Rechte (UN-Sozial­pakt)… Weiterlesen

Kindesunterhalt

Artikel 27 der UN-Kinder­recht­skon­ven­tion erken­nt das Recht jedes Kindes auf einen sein­er kör­per­lichen, geisti­gen, seel­is­chen, sit­tlichen und sozialen Entwick­lung angemesse­nen Lebens­stan­dard an.

Da ein Kind in der Regel in sein­er Fam­i­lie aufwach­sen soll (Präam­be­lab­satz 5, 6 der UN-Kinder­recht­skon­ven­tion), ist es… Weiterlesen

Recht auf einen angemessenen Lebensstandard

Artikel 27 der UN-Kinder­recht­skon­ven­tion erken­nt das Recht jedes Kindes auf einen sein­er kör­per­lichen, geisti­gen, seel­is­chen, sit­tlichen und sozialen Entwick­lung  angemesse­nen Lebens­stan­dard an.

Das Recht auf einen angemesse­nen Lebens­stan­dard ist als ein all­ge­meines, jed­er­mann zuste­hen­des soziales Men­schen­recht bere­its in Artikel 11… Weiterlesen