Übereinkommen über die Rechte des Kindes

Netzwerk Menschenrechte

Schutz vor körperlicher und geistiger Gewaltanwendung und Misshandlung

Artikel 19 der UN-Kinder­recht­skon­ven­tion verpflichtet die Ver­tragsstaat­en, Schutz­maß­nah­men zugun­sten von Kindern zu tre­f­fen, die sich in der Obhut von Eltern oder anderen Sorge­berechtigten befind­en.

Artkel 19 Absatz 1 der UN-Kinder­recht­skon­ven­tion ver­langt von ihren Unterze­ich­n­er­staat­en Maß­nah­men gegen “jede Form kör­per­lich­er Gewal­tan­wen­dung”.… Weiterlesen

Kinderbetreuung für berufstätige Eltern

Artikel 8 Absatz 32 der UN-Kinder­recht­skon­ven­tion verpflichtet die Ver­tragsstaat­en, alle geeigneten Maß­nah­men zu tre­f­fen, um sicherzustellen, dass Kinder beruf­stätiger Eltern das Recht haben, die für sie in Betra­cht kom­menden Kinder­be­treu­ungs­di­en­ste und -ein­rich­tun­gen zu nutzen.

Dass beruf­stätige Eltern das Recht haben,… Weiterlesen

Erziehungshilfen und Kinderbetreuung

Zur Gewährleis­tung und Förderung der in der UN-Kinder­recht­skon­ven­tion fest­gelegten Rechte sieht Artikel 18 Absatz 2 der Kinder­recht­skon­ven­tion vor, dass die Ver­tragsstaat­en

  • die Eltern und den Vor­mund in angemessen­er Weise bei der Erfül­lung ihrer Auf­gabe unter­stützen, das Kind zu erziehen, und… Weiterlesen

Erziehung durch beide Elternteile

Mit dem in Artikel 18 Absatz 1 der UN-Kinder­recht­skon­ven­tion bekräftigten Grund­satz der Ver­ant­wortlichkeit bei­der Eltern­teile für die Erziehung und Entwick­lung des Kindes übern­immt das Übereinkom­men einen Stan­dard, der bere­its in anderen Ver­tragswerken zum Schutz der Men­schen­rechte ver­ankert ist. Insoweit ist… Weiterlesen

Massenmedien — Kinderfernsehen und Kinderbücher

Die UN-Kinder­recht­skon­ven­tion beschreibt in ihrem Artikel 17 die Verpflich­tung der Ver­tragsstaat­en, Kinder vor schädlichen Ein­flüssen in den Medi­en zu schützen.

Artikel 17 der UN-Kinder­recht­skon­ven­tion ist von der Überzeu­gung getra­gen, dass der pos­i­tive Ein­fluss der Massen­me­di­en auf Kinder größer ist als… Weiterlesen

Schutz der Privatsphäre

Das in Artikel 16 der UN-Kinder­recht­skon­ven­tion vorge­se­hene Recht des Kindes auf Pri­vatleben entspricht dem jed­er­mann als all­ge­meines Men­schen­recht gewährleis­teten entsprechen­den Recht nach Artikel 17 des Inter­na­tionalen Pak­tes über bürg­er­liche und poli­tis­che Rechte (UN-Zivil­pakt). Da das Kind bere­its nach den… Weiterlesen

Versammlungsfreiheit und Vereinigungsfreiheit

Das in Artikel 15 der UN-Kinder­recht­skon­ven­tion ver­ankerte Recht des Kindes auf Vere­ini­gungs- und Ver­samm­lungs­frei­heit wieder­holt für Kinder das in Artikel 21 und 22 des Inter­na­tionalen Pak­tes über bürg­er­liche und poli­tis­che Rechte (UN-Zivil­pakt) jed­er­mann ver­bürgte entsprechende Recht auf Vere­ini­gungs- und Ver­samm­lungs­frei­heit.… Weiterlesen

Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit

Das in Artikel 14 der UN-Kinder­recht­skon­ven­tion ver­ankerte Recht des Kindes auf Gedanken-, Gewis­sens- und Reli­gions­frei­heit wieder­holt im wesentlichen das in Artikel 18 des UN-Zivil­pak­tes ver­bürgte all­ge­meine Men­schen­recht auf Gedanken-, Gewis­sens- und Reli­gions­frei­heit.

Artikel 14 der UN-Kinder­recht­skon­ven­tion hat damit eigen­ständi­ge Bedeu­tung… Weiterlesen

Religiöse Kindererziehung

Beim Ver­gle­ich der in Artikel 14 der UN-Kinder­recht­skon­ven­tion garantierten Reli­gions­frei­heit mit den in Art. 18 des UN-Zivil­pakt gegebe­nen Par­al­lel­gar­antien ergibt sich ein bedeu­ten­der Unter­schied:

Artikel 14 der UN-Kinder­recht­skon­ven­tion enthält keine dem Artikel 18 Abs. 4 des UN-Zivil­pak­tes entsprechende Bes­tim­mung, wonach… Weiterlesen